JOURNAL DE VOYAGE

Heute Ausflug zur Hopewell-Kultur. Diese errichteten ab ca 500 v. Bis 400 n. diverse verschiedene Gräber (Mounds). Die Wissenschafter vermuten, daß diese für verdiente Mitglieder errichtet wurden. interessant daß die „Handelsbeziehungen“ von Ontario bis zum Golf von Mexico reichten.

Dies war der erste der Mounds der Ende des 19. Jhdts gefunden wurde. Insgesamt wurden bis zu 200 Stellen in den USA gefunden, die meisten wurden durch Landwirtschaft vernichtet.


Das Militär hatte hier ab 1916 auch die geniale Idee ein großes Ausbildungslager auf diesem Gelände zu errichten, teilweise wurden die Barracken einfach auf die Hügeln draufgestellt. wie immer die Herren in Uniform sehr sensibel im Umgang mit Kultur an sich.


Ca. 1H südlich befindet sich der Serpent Mound. Hier wurde ein Mound in Form einer Schlange errichtet. Ob sich Herr Gott als kreativer Zeichner der Schlange aus dem Paradies hier betätigt hat, wird zwar von div. Christlichen Betbrüdern und -Schwestern angenommen. Wahrscheinlich handelt es sich eher um ein astronomisches Hilfsmittel, da die Kurven an diversen Sonnen bzw Mondaufgängen ausgerichtet sind. Sieht man unten am Bild, wo die Schilder diese Aufgänge kennzeichnen.

so schaut das ländliche Ohio aus. Indiana ist ähnlich, nur flach. Verbunden werden beide Bundesstaaten mit einem Highway Der Highway, ca. 100 Meilen bis Indianapolis hatte gefühlte 5 Krümmungen….

Position:Executive Dr,Indianapolis,Vereinigte Staaten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: