JOURNAL DE VOYAGE


Was vielen unbekannt ist: die mit österr. Geldern finanzierte Forschungsreise des Hr. Columbus endete mit den Worten: „Kinder, das ist eine große Forschungsreise da können Fehler passieren“ Und so landete man mit der Santa Maria hier und nicht in Indien.


Der erste Schwarze von Columbus wurde übrigens adoptiert, hier zu sehen, was mit seinen Eltern passierte, ist leider nicht bekannt.


Es folgte auch Zuwanderung von einigen nicht integrationswilligen Deutschen, dieses gründeten Germantown, einen Stadtteil im Süden von Columbus. Da solche Leute ja auch gern ihre Drogen in die neue Heimat mitnehmen, entstand gleich in der Nachbarschaft der Brauereribezirk, welcher heute als Bobotown dient.


Auf das hohe Kontigent, welches man im Bürgerkrieg stellte(böse Zungen meinen, das lag an den vielen Deutschen) ist man heute noch stolz und so benannte man das hiesige Hockeyteam nach den Blaujacken der Union. Kanone und fahnenschwingender Soldat inklusive….

Position:S 3rd St,Columbus,Vereinigte Staaten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: