JOURNAL DE VOYAGE

20121204-201311.jpg

Island Hopping mit der U Bahn in den Parc Jean Drapeau, Freizeitparadies der Habitanten vor der Haustüre bzw vor der Altstadt. Dient auch als Zubringer für die Pensionisten, die dort im Casino ihre Pension verzocken.

20121204-201710.jpg

Der St. Lorenz Strom, hinter der Brücke versteckt sich das Olympiastadion

20121204-202119.jpg

Der Seemansturm, gewidmet den Matrosen der Handelsmarine, welche versenkt wurden.

20121204-202651.jpg

Aber nicht nur Pensionisten sind auf der Insel zu Hause, für die Jungen gibt’s ein bemerkenswertes Museum, der Umwelt gewidmet.

20121204-202811.jpg

Da wird man zur Mitarbeit aufgerufen und darf Wasser Pumpen und wenn sie voll ist die Kloschüssel rauscht das Wasser einem entgegen.

20121204-202929.jpg

Interessantes Recycling Design wird ausgestellt. Ein Kleid genäht aus Fischhaut und Muscheln, mit Silk genäht. Der Designer hat gute 10 Stunden gebraucht, um den Fischgeruch wieder wegzubekommen…

20121204-203330.jpg

Passend zum Umweltschutz, auf der Nebeninsel, der Île Notre Dame, der Circuit Gilles Villneuve

20121204-203709.jpg

Heute eher nicht so mit den Boliden vertreten, sind ja auch schon im Winterschlaf bzw im Streit.

20121204-203853.jpg

Die legendäre Schikane der Weltmeister, wo vor einigen Jahren, alle Weltmeister im Feld sich verabschiedet haben…

20121204-204231.jpg

Zurück auf der Île de Montréal, das ehemalige Haus des Gouverneurs. Bei seiner Errichtung das größte und schönste Haus von ganz Kanada..

20121204-204533.jpg

In diesen Räumlichkeiten empfing man Benjamin Franklin, der das Angebot mitbrachte, den 13 Kolonien sich anzuschließen. Mit dem Vorschlag „Religionsfreiheit“ konnte man die Katholische Kirche nicht gewinnen, man hatte ja die Monopolstellung. Welche man von den „ungläubigen“ Protestanten zugestanden bekam, um dafür aus den französischen, katholischen Kolonisten brave Untertanen seiner Majestät zu machen. Benj Franklin fuhr wieder heim, und der jetzige kanadische Außenminister ist sich nicht blöd im Parlament dem 31jährigen Kronprinzen, der genau nix bisher gemacht hat, zur Vaterschaft offiziell zu gratulieren. So ist das, wenn man eine Kolonie bleibt…

20121204-210322.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: