JOURNAL DE VOYAGE

Frankie und seine Spießgesellen Joshua und Andreas

Scroll down to content
Palm Springs, Downtown, 9.00, wie man merkt Rush Hour, kaum Parkplätze….
Liegt daran, daß hier hauptsächlich eher Leute im Ruhestand unterwegs sind, und die
Es eher gnädig haben so früh am Morgen. Auch dieser Herr verbrachte seine Zeit gern hier:
Weg von der Seitenblickgesellschaft, hin zu den interessanten Dingen.
Hier stellt sich der Andreas Graben vor, zuständig für diverse Plattentektonik.
Am Fuß des hohen Bergs ist Palm Springs.
Maskottchen des Joshua Tree Nationalparks natürlich:
Angeblich zeigt er wie der Prophet Joshua ins gelobte Land, nun
der scheint verwirrt zu sein. Aber sie kamen alle her, um Gold und Silber
zu suchen, auch in Autos…
Die blieben zurück als Erinnerung an den Goldrausch in dieser Region,
Wie die Reste von 1er von mehr als 100 Minen
Jetzt ist der Park besonders bei Kletteren beliebt, hier eine der schwierigsten Wände, „cheap Way to
Get killed“ Route 
aber auch interessante Felsformationen wie den „Skull“
Neben den vielen Gesteinsformationen gibt es auch noch den giftigen Chollakaktus oder die Fächerpalme.
Und das Licht wird derzeit schon bald abgedreht, gegen 4 fängt die Dämmerung an…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: