JOURNAL DE VOYAGE
Carmel. Republikanische Hochburg und Vorzeigestädtchen am Pazifik,
Bewohnt von den Leuten, die massiv in den letzten Jahren von der 
angesagten Finanzpolitik profitiert haben.
Neben Galerien und zahlreichen Immobilienbüros, die gern auch
Kunstgegenstände verkaufen, gibt es auch keine Franchiseketten.
Offiziell. da drinnen verbirgt sich jedenfalls ein Starbuck’s als
Bäckerei verkleidet….
Zu verdanken hat man dies dem ehemaligen Wirten dieser 
Restauration, dem Herrn Eastwood, der auch Bürgermeister hier
war. Dürft aber leer stehen die Wirtschaft, also sollte sich wer interessieren…
Weiter gehts am Highway #1 Rtg Süden.
Eindrucksvoll windet sich der Highway entlang des Pazifiks.
Der Blick auf den Big Sur. Auch Reiseziel und Inspirationsquelle
Für Kerouac und Henry Miller.
Nicht zu vergessen, daß neben der Strecke sich einige wohlhabende
häuslich am Pazifik ein Zuhause geschaffen haben. Hier wären
Noch einige Plätze vorhanden…
Das größte Anwesen gehört der Famile Hearst. Der Medienmogul
Lebte und feierte hier mit den Stars der 30er Jahre.  Vor allem
mit Marion Davies, deren Karriere er „selbstlos“ förderte…
Auf Grund des Windes war der Zugang leider gesperrt…
Bleibt nur die Rückkehr zu den restlichen 99% nach SLO. (San Luis Obispo).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: