JOURNAL DE VOYAGE

das Angebot an wahren Religionen ist ein großes und belebt das Geschäft, deswegen wird schon am Morgen um neue Anhänger an der Straßenkreuzung geworben.


Atlanta, Heimat von Ted Turner und CNN. Und niemand kennt da Elmo den Problembären.

Das Innenleben des CNN Komplexes. Links die längste Rolltreppe der Welt führt zum Besuchereingang.


Der nächste Weltkonzern gleich in der Nachbarschaft, die Fa. Coca Cola, mit einer Mischung aus Museum, Tempel und Öffentlichkeitsarbeitaußenstelle.


Als Abschluß gibt’s Kostproben aus der ganzen Coca Cola Welt. Aus über 400 diversen Kracherln kann man sich ins Zuckerkoma trinken. Gingerbread Cola sollte man aber auslassen, auch Pfefferminz Sprite wird sich nicht durchsetzen.


Die wenigen grünen Platzerl von Downtown werden von den eifrigen Schachspielern genützt, weiter hinten wurde der Park für diverse Geschäfte genützt, ich hab da nicht nachgefragt…


Ein Blick vom Olympiapark auf die moderne Skyline, viel altes ist nicht über, von der Union im Krieg niedergebrannt und anscheinend im 20. Jhdt. wurde auch gern die Spitzhacke eingesetzt, um Hochäuser zu bauen.

Als Andenken an die Olympischen Spiele von 1996, die Wasserspiele.


Das Nest der heimischen Thrasher, die Phillips Halle, gemacht für 20.000 Zuschauer, der Großraumnvon 5 Mio. Leute muß schließlich auch unterhalten werden…


Und diese Ungläubigen glauben nicht an den Hockeygott, soviel steht fest.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: