JOURNAL DE VOYAGE

So schaut er also der Küstenabschnitt, wo ja laut BP eigentlich eh nix passiert ist. Der Strand schaut ja schön aus, nur irgendwie hat michnder vorherrschende Geruch irgendwie an meine ehemaligen Ferialjobs in der Chemie.

Im kleinen Haus vor de Convention Hall wohnte der Präsident der Südstaaten, nach seiner eher erfolglosen Präsidentschaft. Der Strand sonst ist von einem Highway von diversen Casinos und Hotels getrennt, hier verbringen die Rednecks aus Alabama und Umgebung gern ihre Sommerferien, also quasi das Caorle der Südstaaten….


An der Bucht von Mobile liegt die USS Alabama ausgemustert vor Anker. Die kleinen Sternenbanner werden von Angehörigen zur Erinnerung an ihre Gefallenen gekauft und gepflanzt. Dort sieht man aber keine kriegs- bzw. mediengeilen Politiker, sondern nur eine in schwarz gekleidete Mutter, die heult…

Die USS Alabama, Schlachtschiff, mit einer Besatzung von über 2500. Meist im Pazifik gegen die Japaner im Einsatz.


Der Blick von der Brücke über die Bucht von Mobile und Highway, welcher über die Bucht gebaut ist, sowie der Blick auf das malerische, romantische Mobile….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: