JOURNAL DE VOYAGE

„Leinen los“ und schon geht’s auf der Abschlussetappe am letzten Tag am Mississippi los..


…mit dem letzten Steamroller der Natchez,


Blick auf das alte französische bzw. spanische Viertel…


..und auf die moderne Skyline…


..entlang doch noch einige Spuren des Hurricanes Katherina…


Aber die Innenstadt hat sich erholt und stehen z.b. beim Cafe Le Monde Schlange für den berühmten Cafe Au Lait, ich finde, es lohnt sich nicht, so toll ist er nicht.


Da bietet das alte Viertelmschon andere Reize..


Hier wollte man Napoleon ein Exil geben, nur bis er davon erfahren hat, war er schon tot.


..sonst wird immer noch viel musiziert und die diversen Musikstile vermischen sich zu einer Dauerbeschallung…


Und auf der Bourbonstreet, mit ihren vielenvielen Margaritabars, Stripclubs und Souvenirtshirtsshops gibt es sogar einen Jazzkeller vom Hr. Fritzel..


…und morgen gehts über diese Brücken zunneuen Abenteuern Rtg. Florida…


—– Artikel wurde erstellt auf meinem iPad

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: