JOURNAL DE VOYAGE

Ich bin der lustige Mennonit und singe ein Lied…

Scroll down to content


Aufbruch aus Revelstoke. In der Kleinstadt könnte man sofort und ohne grossen Aufwand die Gilmore Girls weiter drehen. Da wär alles da was man braucht, samt Kaffeehaus. Sehr beschaulich dort jedenfalls.

Später kam ich ins Okanagan Valley, und aufpassen, Hörr Katzenschläger, da wird Wein angebaut, sogar soviel, dass er in Flaschen abgefüllt wird und zum Verkauf feil geboten wird. 
Dass die dort ansässigen Mennoniten einen sonderbare Form von Humor haben, beweisen sie mit der „goatbridge“. Unten füllt man Mais ein, der Ziegenbock hört das und zieht dann das Blechheferl mit Mais rauf.  Anscheinend entwickelt man so einen Humor,wenn man jahrhundertelang religös verfolgt wird(was immer die für seltsame Leute auch anbeten..)
..so schaut jedenfalls die Gegend dort aus, riesige Seen. Erinnert bisserl ans Salzkammergut, bisserl grösser(ohne Mennoniten und Wein halt)

und schon in Kelowna angelangt, welches auch an einem See liegt. So ein Brückerl hätt der Herr Höglinger gerne übern seinen See,damit er schneller in Ungarn ist…
und am Abend noch zum Hockey. Die Einheimischen haben 6:0 gewonnen. Die Halle hat mir gut gefallen. Haben über 6.000 Leute Platz und war fast voll. Nicht schlecht für eine Stadt mit 100.000 Einwohner, vor allem es spielen 16-19 Jährige. Also die, die kurz davor sind oder schon von NHL Klubs verpflichtet worden sind…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: