JOURNAL DE VOYAGE


Bild 1 zeigt noch den letzten Blick zurück aufs angelsächsische Winnipeg, bevor man das frankophone Saint Boniface betritt. Vous enterez le secteur francaise. 

Und das ist irgendwie schon lustig, weil auf einmal Französisch die 1. Sprache ist. Gibt auch noch das alte „Hotel de Ville“.  Da ist man halt in der Prärie einigen Ländern in der alten Weg ein bisserl voraus. Das Denkmal wurde für ein Opfer im Religionskonflikt, englische Protestanten vs. französische Katholiken, diese wollten natürlich die Freiheit von der britischen Krone(kommt einem in anderer regionalen Zusammensetzung auch bekannt vor..). Oranier haben den Herrn flüchtend durch den Red River mit Steinen erschlagen….
Das letzte Bild zeigt jedenfalls das morderne Winnipeg, die alten Häuser vom Vortag sind noch Überreste aus der Zeit, als der ganze kontinentale Warenverkehr über Winnipeg lief, der Panamakanal beendete aber diesen Boom für Winnipeg…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: