JOURNAL DE VOYAGE

leider war der Herr Athabasca bisserl schüchtern und hat sich kamerascheu verhalten und sich eingehüllt in sein Wolkenkleid. 

Aber hat der Athabasca einen Hut wird das Wetter gut.
eine alte Trapperweisheit halt(angeblich von Tiroler Trappern..). 
Jedenfalls bin ich gut in Pocahontas angekommen. Handelt sich leider nicht um die fesche Squaw, die von Neil Young besungen wurden, sondern um eine ehemalige Minenstadt. Aja Musik bei dieser Fahrt war vom Herrn Willie „the Weed“ Nelson sowie vom Hr. Bargeld(Johnny aber ned Blixa..). Gibt jedenfalls grad ein gutes Pfeffersteak, deswegen hör ich auch auf…Mahlzeit,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: