JOURNAL DE VOYAGE

An der Kueste!

so. nach einigen naechten im swag(sheila die 2.), viel staub, 3 verschluckten fliegen, einigen moskitostichen, ein paar ameisenvoelker im swag, sowie ca. 2 millionen fliegen, die der beste wecker sind, (man steht dann gern auf um halb sechs,gemeinsam mit ihnen), haben wir die kueste bei exmouth erreicht. die 3 tage im karinji park waren sehr genial, fotos gibts leider erst spaeter..
die fahrt war auch interessant, 4 stunden am highway mit ca. 2 autos die uns entgegengekommen sind. aja wir haben tom price mit seinem mt.nameless passiert. die stadt ist nach einem vizedirektor einer stahlfirma benannt. da koennte man ja floridsdorf in hannes androsch, salzburg in martinschitz bzw die steiermark gleichkomplett in stronach umbennen… aja hoehepunkt fuer mich ist aber immer noch der lake disappointment, quasi der woertherseee australiens hehe.
so jetzt gehts dann zu den schlussetappen rtg. perth der kueste entlang.
danke auch an alle die sich da ueber die kommentare melden, echt nett. was von euch zu hoeren von der fernen heimat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: